Skip to main content

EFFI BRIEST: Die Literaturverfilmung




"EFFI BRIEST" (1968) stellt eine in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR) produzierte Literaturverfilmung unter Zugrundelegung des Romans gleichen Titels von Theodor Fontane dar, gleichzeitig einer der Klassiker des Dichters; denn in dieser Geschichte behandelt der deutsche Meister des poetischen Realismus in gekonnter Weise den Stoff, welcher schon aus diversen anderen seiner frueheren Erzaehlungen bekannt ist, naemlich das Thema der Frau, die an den Konventionen ihrer Zeit zerbricht. Thomas Mann bezeichnete "Effi Briest" einmal als den besten Roman seit Goethes "Wahlverwandtschaften", und zugleich sah er darin Fontanes reifstes Werk neben "Stechlin".

Es geht es um das Schicksal einer jungen Frau, Gattin eines preussischen Ministerialbeamten, deren Ehe und Leben an ueberkommenen Moralbegriffen zugrundegehen:

Herr von Briest nebst Gattin fuehlen sich geehrt, als der preussische Baron von Instetten sie um die Hand ihrer Tochter Effi bittet. Mit ihren 17 Jahren ist das Maedchen fast noch ein Kind, zwar temperamentvoll und lebensfroh, jedoch kaum auf das Leben vorbereitet. Aber die Werbung des wesentlich aelteren Instetten schmeichelt ihr. Sie beginnt auch, an ihm Gefallen zu finden. Nach der Heirat zieht der Baron mit seiner jungen Frau nach Kessin in Hinterpommern, da es ihm mittlerweile gelang, beruflich aufzusteigen, und er dort eine Stellung als Landrat bekleidet.

Doch das eintoenige Landleben vermag der jung verheirateten Kindfrau nur wenig zu bieten. Ihr Mann, stets auf seine Karriere bedacht, laesst sie oft allein. In ihrer Einsamkeit wagt es Effi, ein Verhaeltnis mit Major von Crampas zu beginnen, ohne dass diese Beziehung bedeutungsvoll für sie waere. Sechs Jahre spaeter, die Instettens leben laengst in Berlin, wo der Baron nun in einem Ministerium arbeitet, findet ihr Mann zufaellig einen Stapel alter Briefe und erlangt so Kenntnis von dem Seitensprung. Obwohl er seine Frau liebt, laesst er sich von den ueberholten Ehrbegriffen des ausgehenden 19. Jahrhunderts leiten und toetet den Liebhaber, Major von Crampas, in einem dramatischen Zweikampf. Sowohl geschieden als auch sozial geaechtet, wohl wissend, dass eine Rueckkehr in die Gesellschaft ausgeschlossen ist, daemmert Effi dahin, faellt in tiefe Depressionen.


Run time 115 minutes 55 seconds
Audio/Visual sound, color

Reviews

There are no reviews yet. Be the first one to write a review.
In Collection
Feature Films
In Collection
Movies
Uploaded by
Kaisermail
on 7/6/2011
Views
6,652
Favorites
2